geschrobene verwobene verbotete kinder-
kuchenportion vulkanisiert herausgelavat
laberlampenblasen auf- und absteigend in
dunkle abgründe wie hölle oder himmel
die ewige heilige messe gefangen im eben-
bild gottes, neues schaffen und erobern, meins
machen, fences and defences, schutzschilde
hochfahren denn mein ist das Reich das dritte,
vierte, fünfte in ewigkeit immer so weiter
amen. die hostie behutsam oral einführungskurs
in die gnade gottes wo alles was ich bin
bestraft, vergeben und geliebt wird

aber trotz allem was du bist an öder
versiffter dreckslandschaft gefangen ohne
ausweg im labyrinth des ich-seins,
meins-sein-wollens, trotz all deiner gier,
arroganz, ignoranz, dummheit, kleinheit,
unbedeutsamkeit im Antlitz des Herrn wirst
Du geliebt wie du deinen nächsten liebst,
nämlich gar nicht neidisch, konkurrenzerfüllt,
nicht ausreichend, inadäquat, immer innerlich
in selbstsüchtigem panikweinen verstrickt, so
wie Du in den Scheißwald von Weltenreich
hineinweinst und um göttliche vergebung
fliehst umso härter die Liebe Gottes umso
härter, fester und intensiver dein

verstecktes selbstmitleid für deine arme Seele,
dass sie gerettet wird nach deinem ständigen
Wutausbruchstod ins langweiligste Reich des
Himmels ever wo Engel singen und intellektuelle
Bibelpassagen studieren mast urzeitliche
Triebe unterdrücken gutmensch sein, beten,
nicht für sich, sonder für die armen anderen,
die noch nicht zum Jesuskind in sich gefun-
den haben, gutmütig und immer in Angst,
tief drinnen ganz genau wissend, dass ich
ein schlechter Mensch bin, von grundauf,
von Grundzeitjahrgedenken so bin ich bin
niemals das was erpriesend wird ich neige
meinen kopf bitte schlag ihn ab.