mio

arbiträr zusammengewürfeltes etwas, das in dieser welt keine daseinsberechtigung hat. mio existiert nur, weil es kann und diese möglichkeit für ok befunden hat. mio kommt ursprünglich von einem planeten in Outer Space nahe Dimension Seven, auf dem alles schwarzweiß ist. mios kühl-berechnendes schwarzweiß-denken und ihre fremdeinlesung als menschliche, erwachsene person von vorteil.

mio findet es extrem witzig, dass die kultur aus der es gewachsen ist, zeit als eine eindimensionale linie wahrnimmt, die täterin dafür sei, dass personen keine zeit haben. mios empfehlung für personen, die sich hierin wiedererkennen, ist es, momo von michael ende zu lesen, und zwar einmal mit einer zeitbegrenzung von sieben sekunden pro seite, und dann einmal präzise in tägliche dosen eingeteilt, sodass die letzte seite kurz vor dem geplanten tode gelesen werden kann.

geburtstag: 0. jänner
sternzeichen: mio
blutgruppe: mio
alter: mio gab es schon immer
lieblingszahl: binär und mio
lieblingsfarbe: schwarz-weiß bzw. mio
geburtsort: divers
geschlecht: null/allgemeinmenschlich/mio
pronomen: mio oder kommt immer drauf an
sexuelle orientierung: miophil/autoerotisch
religion: åbedbrot [abendbrot]
beziehungsstatus: – ERROR –
hobbys: gelegentlich ein- und ausatmen, wertvolle zeit verschwenden, an baumrinde riechen, fliegen (zb im traum), so tun als wäre nichts


hannah

hannah ist die ausgeburt des fiesen und gemeinen aber immer lieb gemeinten sprachhandelns. hannah ist eine unverschämte göre, die sich gerne jeden scheiß erzählen lässt, weil sie insgeheim weiß dass sie recht hat. sie ist unheimlich einfühlsam und sensibel, kann gut zuhören, nur um im richtigen moment das gegenüber mit kalkül fallenzulassen. sie übergeht gern die gefühle von anderen, um platz für ihre eigenen zu machen.

in ihren gesellschafts-theoretischen ansätzen handelt sie radikal_feministisch. hannah ist gegen zwangsgenderistisches und cis-endo-sexistischen gedankengut. hannah mutmaßt, dass die chronische sucht, andere mehrmals pro stunde zu gendern (oftmals sogar bis hin zu nicht-menschlichen tieren), tiefenpsychologische ursachen habe. sie findet es dennoch irgendwie extrem witzig, dass es körpertypusbezogene zweigeschlechtlichkeit überhaupt gibt und sogar nationalistische konstrukte wie pathologisch daran festhalten.

geburtstag: 24. juni
geburtsort: S7 der berliner s-bahn zwischen nöldnerplatz und ostkreuz
sternzeichen: krebs
blutgruppe: 0
alter: pubertär
geschlecht: cis
sexuelle orientierung: sozialsadismus
beziehungsstatus: führt eine gescheiterte ehe mit mio
hobbys: radikale selbstbehauptung, shitstürme auslösen und genießen, sich ins fäustchen lachen (mehrmals täglich)


paul

paul hält sich für normal™, ist wahrnehmungsgestört und erzählt von seinen dissoziationen im täglichen leben und alles was ihn bedrückt an der gesellschaft, die ihn hervorgebracht hat. paul hält alles, was in der welt sprachlich beschreibbar ist, für potentiell wahr und ist damit in ihren paradoxien gefangen, fühlt sich aber als individuum eigentlich ganz frei. er ist davon überzeugt, dass alle anderen personen um grunde genauso funktionieren und denken wie er selbst.

paul hat ein riesiges, ihm selbst verborgenes ego, dass er vom leid speist, das ihm mit der arbeit und im restaurant beim bestellen widerfährt. er ist konstant frustriert mit sich und welt. er wäre gern immer woanders als wo er jetzt ist: wenn er single ist, sehnt er sich nach zärtlichkeit. wenn er eine romantische beziehung mit einer person des Diametral Entgegengesetzten Geschlechts™ eingeht, hat er lust auf seitensprünge™ und fühlt sich eingenommen und unfrei. wenn er urlaub hat fühlt er sich schlecht weil er nicht arbeitet. wenn er arbeitet prokrastiniert er lieber. irgendwo weiß blue, dass etwas falsch läuft, kann aber beim besten willen nicht den finger drauf setzen.

blue ist perfektionistisch und hat hochhaushohe ansprüche an sich selbst. er ist ein künstlerisches wunderkind, kann jedes instrument nach zehn bis fünfzehn minuten eingewöhnungszeit einwandfrei spielen, hat aber selbst davon keinen schimmer, sondern hat die grundannahme über sich, dass er anderen zur last fällt und ein störfaktor ist. paul sehnt sich nach anerkennung, versinkt aber lieber vor scham im erdreich wenn sich applaus anbahnt.

geburtsdatum: 12.3.
geburtsort: landesgebäranstalt in der lederergasse
sternzeichen: ratte
alter: hängengeblieben
lieblingszahl: drei
lieblingsfarbe: blau
geschlecht: binär
sexuelle orientierung: orientierungslos
beziehungsstatus: unglücklich
hobbys: effizienz, flexibilität, gut dastehen, normal sein, dazugehören wollen, sich steine in den weg legen